Direkt zum Inhalt

Willkommen in der Sekundarstufe I (SEK I)

Die SEK I umfasst die Klassen 5 - 10. In der 5. Klasse gewöhnen sich die Schüler_innen in das Lernen im Sekundarbereich ein. Von Beginn an unterstützen und ermutigen wir sie dabei, ihre persönlichen Strategien für eigenständiges, selbstgesteuertes Lernen zu entwickeln.

Die 5. Klasse ist unsere Orientierungsstufe. An ihrem Ende wird eine erste Schullaufbahnempfehlung ausgesprochen. Diese bleibt bis zum Ende der 8. Klasse flexibel. Die 10. Klasse bildet den Übergang in die SEK II.

Sie möchten mehr wissen?

Aufnahmekriterien

Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sind nötig, damit die Schüler_innen erfolgreich am Unterricht in der Sekundarstufe teilnehmen können.

Jahrgang 10 als Einführungsphase

Der Unterrichtsumfang in der Jahrgangsstufe 10 beträgt mindestens 32 Pflichtwochenstunden. Von diesen sind für alle Schülerinnen und Schüler verbindlich vorgeschrieben:

Deutsch, Englisch, eine 2. Fremdsprache (Französisch oder Latein oder Spanisch), Mathematik, Geschichte, Erdkunde, Politik und Sport. Im Wahlpflichtbereich entscheiden sich die Schülerinnen und Schüler zwischen Ethik (auf Deutsch oder auf Englisch) und Religion sowie zwischen Kunst und Musik

Aus den Naturwissenschaften Physik, Chemie und Biologie wählen die Schülerinnen und Schüler zwei oder drei Fächer aus, abhängig davon, ob sie in der Qualifikationsphase eher einen sprachlichen oder naturwissenschaftlichen Schwerpunkt wählen möchten.

Die verbindliche Fächerwahl findet im zweiten Halbjahr der 9. Klasse statt. Eine Umwahl ist danach nur in begründeten Ausnahmefällen möglich. Für Schullaufbahnen mit abweichender Fremdsprachenfolge gelten ggf. gesonderte Vereinbarungen.

Versetzung in die Qualifikationsphase

Am Ende der 10. Jahrgangsstufe entscheidet die Konferenz der Fachlehrkräfte über die Versetzung in die Qualifikationsphase. Die Versetzungsentscheidung erfolgt auf Grundlage der Versetzungsordnung der Sekundarstufe I.

Wer nicht in die Qualifikationsphase versetzt wird, kann die 10. Jahrgangsstufe wiederholen. Wer jedoch zum zweiten Mal nicht versetzt wird oder zuvor zwei Jahrgangsstufen der Sekundarstufe I wiederholt hat, muss die Deutsche Schule London verlassen. Auch der Übergang in die gymnasiale Oberstufe einer deutschen Inlandsschule oder einer anderen deutschen Schule im Ausland ist dann nicht mehr möglich.

Realschüler, die am Ende der 10. Jahrgangsstufe die Genehmigung erhalten, in die gymnasiale Oberstufe einzutreten, müssen die 10. Jahrgangsstufe auf gymnasialem Niveau wiederholen.

Leistungsmessung

Die Leistungsfeststellung und Bewertung der Jahrgangsstufe 10 orientiert sich an den Bewertungsregelugen der Sekundarstufe I. Die Leistungsmessung in der Qualifikationsphase (Jahrgangstufe 11 und 12) an den Vorgaben der KMK.

In allen Fächern (außer Sport) werden Klausuren geschrieben, für die folgender Rahmen gilt:

  • Formal und inhaltlich sind die Anforderungen sukzessiv an die Leistungserwartungen in der Abiturprüfung anzupassen und zwar sowohl in Bezug auf Inhalt, Korrektur als auch auf die Bewertung und Benotung.

  • In allen Fächern (ausgenommen Sport) wird in jedem der ersten drei Halbjahre mindestens eine Klausur, in den Fächern mit erhöhtem Anforderungsniveau Deutsch, Englisch und Mathematik zwei Klausuren im Halbjahr geschrieben. Im Halbjahr der Abiturprüfung wird in allen Fächern eine Klausur geschrieben. Die Dauer der Klausuren richtet sich nach fachspezifischen Erfordernissen. Die Mindestdauer beträgt 90 Minuten, die Höchstdauer darf den Zeitumfang der Klausur der schriftlichen Abiturprüfung nicht überschreiten.

  • Während der ersten zwei Halbjahre der Qualifikationsphase kann je Fach eine Klausur durch einen anderen, individuell messbaren Leistungsnachweis ersetzt werden. An die Stelle einer Klausur der Jahrgangsstufe 11 in den modernen Fremdsprachen Englisch, Französisch und Spanisch tritt verpflichtend die Überprüfung der Kompetenzbereiche Sprechen oder Hörverstehen bzw. Hörsehverstehen.

  • Im ersten Halbjahr der letzten Jahrgangsstufe wird in den schriftlichen Prüfungsfächern jeweils eine der Klausuren des jeweiligen Faches unter Prü- fungsbedingungen geschrieben.

Die in den Halbjahreszeugnissen ausgewiesenen Noten ergeben sich zu gleichen Teilen aus den Ergebnissen der im Halbjahr geschriebenen Klausuren und der sonstigen im Unterricht erbrachten Leistungen.

In welcher Sprache wird unterrichtet?

Der Unterricht findet zum größten Teil auf Deutsch statt. Dabei unterstützen wir Schüler_innen darin, sich den korrekten Gebrauch von Fachvokabular anzueignen. In einigen Fächern werden Einheiten auf Englisch unterrichtet. Ab Klasse 9 kann zur Vorbereitung auf die Oberstufe in Kooperation mit dem Goethe Institut ein Deutschkurs belegt werden, welcher vor allem den schriftlichen Sprachgebrauch verbessern soll.

Sprachenfolge

1. Fremdsprache: Englisch ab Klasse 5
2. Fremdsprache: Französisch oder Latein ab Klasse 6
optional: 3. Fremdsprache: Spanisch ab Klasse 8 oder 10

Lernstandserhebung

Die Lernstandserhebung VERA 8 ergibt jährlich, dass die Ergebnisse unserer unsere Schüler_innen in Mathematik und, das erstaunt nicht, Englisch, über dem Mittelwert der Gymnasiast_innen in Baden-Württemberg liegen. Im Deutsch Sprachgebrauch schneiden sie genauso gut ab wie Kinder in Deutschland.

Anmeldung:

Uta von Andrian, Admissions Coordinator, steht Ihnen gerne zur Verfügung, beantwortet offene Fragen und leitet Sie an die richtigen Ansprechpartner weiter.

Uta von Andrian

Admissions Coordinator